Die Suche nach dem Glück

Wünscht ihr euch manchmal ein einfaches Konzept um glücklicher zu sein? Wir wissen alle, dass es so etwas nicht gibt. Was es aber sehr wohl gibt, sind Lebens-Rituale und “Tools”, so dass sich euer Leben zum Positiven wendet.

Wollt ihr wissen welche? Dann seid ihr hier richtig!

7 Magic Tipps:

1. Sprich nur Gutes über Jeden – auch über dich

Erzähle Gutes über dich, wie liebevoll du bist, wie klug du bist, wie tapfer oder mutig du bist. Dadurch erhältst du von anderen das Gefühl von Vertrauen, Erhabenheit, Intimität und ehrlicher Reflexion.

2. Eine einfache Frage: Macht mich das auf Dauer glücklich?

Tausche nicht kurzfristiges Glück mit langfristigem ein. Wir suchen andauernd nach neuen Impulsen um uns wieder schnell glücklich zu fühlen (siehe: Seitensprung, Eis essen, Junkfood, etc…). Und einfach “Nein” zu sagen, ‘das mache ich jetzt nicht”, fühlt sich auch nicht gut an, weil es einem Entsagen gleich kommt.

Aber die Frage: “Macht mich das auf Dauer glücklich?” lohnt sich. Es ist ein höheres Ziel, das ich erreichen möchte und es bereitet eine unglaubliche Freude auf das Ziel zuzugehen, auf das ich alles ausrichte. Bereits hier werden Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet.

3. Einmal erlebtes Glück lässt sich wiederholen

Wir alle kennen Glücksmomente, als Kinder, als wir geheiratet haben, verliebt waren, Kinder kamen, im Beruf… jeder von uns kennt sie. Ein einmal erlebtes Glücksmoment, also die Erinnerung daran, bleibt ein Leben lang erhalten. Die Gehirnforschung zeigt uns, dass wir diese erinnerten Momente genauso stark fühlbar machen können (wie in der Vergangenheit) und diese genauso intensiv, kraftvoll und reich in die Gegenwart holen können. Das Gehirn kann nicht zwischen Vergangeheit und Gegenwart unterscheiden. Synapsen werden aktiviert und Glückshormone ausgeschüttet.

So ist das z.B. auch beim Lachyoga. Das Konzept des Lachyoga basiert auf der wissenschaftlichen Tatsache, dass der Körper nicht zwischen simuliertem und echtem Lachen unterscheiden kann. Der physiologische und psychologische Nutzen ist der Gleiche.

Es passiert also etwas Wunderbares… gleichschwingende Energien bringen gleichschwingende Energien zum Schwingen. D. h. Ein glücklicher Mensch zieht wiederum mehr Glück zu sich. Trauer ist auch in Ordnung, die evtl. hoch kommt, aber man kann diese als Geschenk sehen.

Hier stelle dir die wichtige Frage: Hat es sich gelohnt dafür gelebt zu haben?

4. Sammle Glücksmomente

Ein inspirierndes Buch lesen, in der Natur spazieren zu gehen, mit Freunden tiefsinnige Gespräche führen, mit deinem Hund oder Katze zu schmusen… mach dich wach für solche Momente, schule dich für den Blickwinkel diese zu erkennen. Denn Glück besteht aus einer inneren Haltung.

Aufgabe:
Schreibe mal alle deine persönlichen Momente auf, wo du glücklich warst. Suche dir einen Favoriten heraus, nehme dir dieses Bild mit zum Einschlafen. Glück erfahren zu haben ist wie ein Kapitel, das wir immer wieder zurück holen können.

5. Erlaube dir auch einmal nicht erreichbar zu sein

Schalte dein Handy aus, wenn du mit einem Freund oder Freundin zum Essen gehst, nimm kein Telefonat an. Denn in dem Moment sind wir für den anderen nicht wirklich da und nehmen nicht teil. Es unterbricht Nähe und Austausch. Dabei nehme ich meinen stressigen Alltag in meine Freizeit mit hinein. Nähe kann so nicht entstehen. Nähe macht uns aber glücklich. Es ist die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit dem anderen gegenüber. Nimm deine Außenwelt wahr. Erlaube es dir in der Gegenwart zu sein, präsent zu sein. E-mails nur 3 Mal am Tag.

Ich bestimme mein Tempo. Es befreit, macht ruhiger und macht glücklicher.

6. Zeitung lesen und glücklich sein. Passt das zusammen?

Jeden Tag werden wir mit schlechten News bombardiert, wir fühlen uns oft überwältigt und fühlen uns ‘out-of-balance’. Das Leben allein ist schon intensiv genug. Dann kommen auch noch Nachrichten hinzu, die meist negativ sind und uns belasten. Dinge die uns Angst machen, Furcht erregen nehmen wir intensiver wahr. Die Positiven werden nicht so intensiv wahr genommen. Versuche mal nur Mittags Nachrichten anzushen oder zu lesen. Und dann sehe dir nicht die Bilder an. Lese nur kurz drüber. Interessiere dich nur für die Dinge, die du vielleicht auch ändern kannst. Ansonsten bewirken diese Ängste in unserer Zell-Struktur Negatives. Nachrichten sind eine ‘Ware’ und ich bin der Käufer. Und ich kann entscheiden, kaufe ich die Ware oder nicht.
Wenn wir die Bilder gegen Abend ansehen, hat die Gehirnforschung aufgezeigt, dass die Bilder sich durch den Schlaf am anderen Morgen verstärken. Wir beschäftigen uns damit während dem Schlaf.

Bleibe bei deiner eigenen Energie. Nicht bei den Bildern und Tragödien anderer. Werde Herrscher deiner eigenen Zeit und Energie.

7. Glücksgefühle kann man beeinflußen

Serotonin ist ein Glückshormon. Frage dich: Bist du im Mangel oder im Überfluss?
Wir haben es selbst in der Hand mit einfachen Mitteln Serotonin zu generieren. Mein Leben ist es mir wert, dass ich glücklich bin. Kann ich positive Dinge in meinem Leben vorherrschen lassen, im Wu Wei sein, im fliessenden Gleichklang, im Grundzustand der Beseeltheit? Du kannst dich entscheiden, glücklich zu sein. Suche die Sinnhaftigkeit deines Lebens und finde deine Berufung.

Weitere Glückshormone (körpereigene/endogene Drogen) sind:

FAZIT

Probiere diese 7 Punkte aus, wende sie an. Ein paar Wochen nur. Schaue wie sich dein Leben ändert. Es ist unendlich schön in diesem Gefühl zu sein. Denn wenn wir unglücklich sind, lassen wir alle anderen an unserem Unglück teilhaben. Wenn du ihnen aber zeigst wie Glück funktioniert – in deinem Leben – werden sie auch in ihrem Leben dieses Glück suchen. Du bist Vorbild und Lehrmeister geworden.

Schreibe mir einen Kommentar! 🙂

With love, Dany

 

LINKS:

Kaschmirdecken Plaids von Olleeno: https://www.olleeno.com/product/kaschmirdecke/

Yogamatten Tasche von Olleeno: https://www.olleeno.com/product/yogamatten-tasche/

Lachyoga, von Dany Creutz 
http://www.bodhishape.com/meine-mission/

Mehr zu Serotonin: https://www.gesundheit.de/krankheiten/psyche-und-sucht/depressionen/serotonin

Lerne, wie deine Wünsche wahr werden, von Piere Franckh
www.pierre-franckh.de

About the author: Dany Creutz

Dany begann ihre intensive Yoga und Meditationsausbildung vor mehr als 20 Jahren in New York, parallel zu ihrem Filmstudium. Heute ist sie zertifizierte Yoga Alliance Lehrerin und die Gründerin der Online Platform BODHISHAPE & des Fair Trade Labels OLLEENO. Sie hat die Seminare "Prana Wellness Laughter Yoga™" und "Mindful Self-Leadership™" ins Leben gerufen. ---------------------------------------Dany began her intensive yoga and meditation training more than 20 years ago in New York, parallel to her film studies. Today she is a certified Yoga Alliance teacher and the founder of the Online Platform BODHISHAPE, as well, the Fair Trade label OLLEENO. She created seminars on "Prana Wellness Laughter Yoga™" and "Mindful Self-Leadership™".

Leave a Reply

Your email address will not be published.